FAQ2021-07-27T09:04:03+02:00

FAQ

Haben Sie Fragen?

Fragen und Antworten

Im folgenden haben wir einige Fragen für Sie zusammengefasst, die häufiger an uns gerichtet werden. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Nutzen Sie unser Faxformular zur einfachen Überweisung Ihrer Patient*innen2022-11-15T09:47:14+02:00

Liebe Kolleg*innen, gerne können Sie unser Faxformular nutzen, um uns die Patient*innen-Daten zukommen zu lassen. Senden Sie dieses bitte ausgefüllt an uns zurück und wir kümmern uns um den Rest.

Informationen zum Entlassmanagement2021-12-02T15:00:08+02:00

Leistungserbringer im Rahmen des Entlassmanagements können sich bei Rückfragen unter der 089 452 445 396 mit unserem Team in Verbindung setzen.

Brauche ich eine Kostenübernahme meiner Krankenkasse?2021-07-27T11:04:14+02:00

Gesetzlich versicherte Patient*innen benötigen keine Kostenübernahme für die ambulante oder (teil)stationäre Schmerztherapie. Die Behandlungen sind ambulant über den so genannten EBM (einheitlichen Bewertungsmaßstab), als auch (teil) stationär über die DRG (Diagnosis Related Groups) abzurechnen. Privat versicherte Patient*innen erhalten für die Behandlungen in der Ambulanz Rechnungen nach GÖA (Gebührenordnung für Ärzte) oder im stationären Bereich die DRG Abrechnung mit Ihrer Versicherung. Eine Kostenübernahme wird ausschließlich für Patient*innen, die über die Berufsgenossenschaft versichert sind, benötigt. Algesiologikum hat in keinen Bereichen eine Zulassung zur direkten Abrechnung mit den Berufsgenossenschaften. Beziehen Sie Leistungen aufgrund eines Arbeitsunfalles oder einer anerkannten Berufserkrankung, benötigen wir vor Ihrem Termin eine schriftliche Kostenübernahme der Berufsgenossenschaft, die Sie uns bitte mitbringen müssen.

Welche Dinge werden während der Therapie benötigt?2021-07-27T10:55:52+02:00

Bitte bringen Sie bequeme Sportkleidung und Sportschuhe mit. Wenn Sie möchten können Sie sich auch gerne ein Handtuch und eine Trinkflasche mitbringen.

Wie lange dauert ein Termin bei Ihnen?2021-07-27T10:43:21+02:00

Für einen schmerztherapeutischen Ersttermin sollten Sie 60 Minuten einplanen. Gesprächs- und Folgetermine variieren zwischen 20 und 30 Minuten.

Mein/e Haus/ Fachärzt*in empfiehlt mir eine stationäre Schmerztherapie, wie komme ich an einen Aufnahmetermin?2021-07-27T10:46:22+02:00

Das Belegungsmanagement der stationären Schmerztherapie erreichen Sie über die 089 2122 821. Für die Aufnahme in die stationäre Schmerztherapie benötigen Sie eine Krankenhauseinweisung Ihrer/s behandelnden Ärzt*in. Bitte bringen Sie am Aufnahmetag alle relevanten Vorbefunde mit.

Wie komme ich in die Tagesklinik für Schmerzmedizin?2022-11-20T14:29:32+02:00

Die Algesiologikum Tagesklinik für Schmerzmedizin erreichen Sie telefonisch unter: 089-2488 2577 00. Hat Ihnen Ihr/e behandelnde Ärzt*in bereits einen Einweisungs- oder Überweisungsschein an eine Schmerztagesklinik ausgestellt, kontaktieren Sie bitte das Belegungsmanagement der Tagesklinik und vereinbaren einen Aufnahmetermin. Kommen Sie ohne Verordnung Ihrer/s Haus- oder Fachärzt*in vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserem Algesiologikum MVZ um die Indikation zu stellen. (Tel: 089 452445 10)

Warum muss ich ständig diese Fragebögen ausfüllen?2021-07-27T10:52:37+02:00

Die Schmerztherapie ist als „sprechende Medizin“ ein Versorgungsbereich, der anhand von den Fragebögen Ihr Schmerz-Geschehen auswertet und vergleicht. Dies sind Vorgaben für diese medizinische Versorgung und dienen als Basis für ihre umfassende Behandlung. Die/der ausgebildete Schmerztherapeut*in ist verpflichtet diese „Messinstrumente“ mittels der Fragebögen in bestimmten zeitlichen Abständen einzufordern und zur Qualitätssicherung der Schmerztherapie bei den Krankenkassen vorzulegen.

Was muss ich zu meinem Ersttermin mitbringen?2021-07-27T10:53:36+02:00

Sie benötigen Ihre Versichertenkarte, Ihre die Erkrankung betreffenden Befunde (Schriftsachen und Bilder), sowie den ausgefüllten „Deutschen Schmerzfragebogen“, den wir Ihnen zur Terminierung zusenden.

Welche Maßnahmen werden während der Corona-Pandemie getroffen?2022-01-13T12:30:13+02:00

Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Situation arbeiten wir mit verstärkten Hygienemaßnahmen: Alle Patient*innen und Behandler*innen tragen einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2-Maske) während des gesamten Aufenthalts und wir führen regelmäßige Covid-Testungen durch. Dies gilt für alle Patient*innen sowie für die Mitarbeiter*innen des gesamten Tagesklinik Teams. Auch wenn Sie geimpft oder genesen sind, sind diese Maßnahmen obligat. Das regelmäßige Desinfizieren der Hände ist Voraussetzung für die Teilnahme. Zudem arbeiten wir derzeit in Kleingruppen und fest zugeordneten Stühlen / Therapiematten in den Behandlungsräumen, um die Infektionsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Gibt es Patient*innenparkplätze?2022-11-20T14:32:36+02:00

Patient*innenparkplätze in der Heßstrasse sind in sehr begrenzter Zahl verfügbar. Der Zutritt ist mit einer Parkkarte möglich. Diese ist am Empfang hinterlegt. Wir empfehlen unseren Patient*innen aber wenn möglich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei der Anreise in unsere Tagesklinik nutzen Sie bitte ebenfalls, wenn möglich, die öffentlichen Verkehrsmittel. Unsere Tagesklinik ist zentral am Bogenhausener Arabellapark gelegen und mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar.

Gibt es eine Verpflegung während des Aufenthaltes?2021-07-26T07:08:41+02:00

Während des Aufenthaltes bekommen Sie ein Lunchpaket. Corona-bedingt gibt es aktuell kein gemeinsames Mittagessen. Das Lunchpaket beinhaltet eine belegte Semmel (Käse/Wurst) von einem regionalen Bäcker, Obst und einen Müsliriegel. Getränke werden ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kann ich während der Therapie laufenden Arzttermine wahrnehmen?2021-07-26T07:09:35+02:00

Während unserer Therapietage sollten Sie keine ambulanten Ärzt*innen aufsuchen, wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen. Ärzt*innen-Besuche sollten auf therapiefrei Tage fallen.

Was passiert, wenn ich Behandlungstage verpasse?2021-07-26T07:10:07+02:00

Die an diesem Tag durchgegangen Inhalte können nicht wiederholt werden. Manuskripte werden Ihnen aber natürlich bereitgestellt.

Was passiert an den therapiefreien Tagen?2021-07-26T07:10:40+02:00

An therapiefreien Tagen haben die Patient*innen Zeit im privaten Umfeld die gelernten Inhalte für sich zu wiederholen und zu vertiefen.

Erhalte ich eine Krankschreibung während des Aufenthaltes?2021-07-26T07:11:21+02:00

Die Krankschreibung geht vom ersten bis letzten Therapietag lückenlos.

Gibt es Möglichkeiten Kleidung / Wertsachen zu verstauen?2021-07-26T07:12:17+02:00

Am ersten Therapietag werden den Patient*innen abschließbare Spinde zur Verfügung gestellt. Hierfür beziehen wir 10€ Pfand, welches nach der Therapie bei Rückgabe des Schlüssels wieder ausgezahlt wird.

Welche Maßnahmen werden während der Covid19 Pandemie zum Schutz der Patient*innen und Mitarbeiter*innen getroffen?2022-01-13T12:40:18+02:00

Während des diffusen Infektionsgeschehens ist es wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, die Ihren Besuch bei uns so sicher wie möglich machen. So haben wir die Wartebereiche so umgestaltet, dass zu jeder Zeit die erforderlichen Sicherheitsabstände gewahrt werden können. Durch das Einführen der unkomplizierten Videosprechstunde, ist es uns zudem gelungen, die Anzahl der wartenden Patient*innen zu verringern. Selbstverständlich arbeiten wir mit den höchsten Hygienestandards und achten auf eine ausreichende Lüftung aller Praxisräume. Alle Mitarbeiter*innen und Patient*innen tragen darüber hinaus FFP 2 Masken in den Innenräumen.

Bitte rufen Sie uns in jedem Fall vor Ihrem Besuch an, sollten Sie akute Symptome einer Infektionskrankheit zeigen, oder sich krank fühlen.
Wird die Schmerztherapie von der Kasse übernommen? Was muss ich an Leistungen selbst zahlen?2021-07-27T10:59:22+02:00

Ambulante, tagesklinische und/ oder stationäre Schmerztherapie ist eine Leistung über die gesetzliche Krankenkasse und kann mit dem Einlesen Ihrer Versichertenkarte über die Krankenkasse abgerechnet werden. Es gibt ambulante therapeutische Leistungen, die außerhalb der gesetzlichen Krankenkasse durchgeführt werden könnten, aber sollten Ihnen diese von uns angeraten werden, erhalten Sie im Vorfeld eine umfassende Aufklärung, der Sie dann schriftlich zustimmen müssten. Grundsätzlich gilt aber die Abrechnung über die Krankenkassen.

Wie lange dauert es, einen Termin zu bekommen?2022-01-27T12:10:47+02:00

Erstpatient*innen der Schmerztherapie müssen aktuell 4-6 Wochen Vorlaufzeit für einen Termin einplanen. Nutzen Sie gerne unsere unkomplizierte Onlineterminvergabe!

Online Termin

Hier kommen Sie direkt zur Terminvereinbarung

Online Termin

Ansprechpartner

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Algesiologikum Team

Mehr erfahren

Covid-19 Hinweis

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und unseren Sicherheitsvorkehrungen

Mehr erfahren