Neues Verfahren der Neuromodulation ReActive8

Veröffentlicht: 15.Februar 2022
Author:Julia Soschinski
Wir danken unserem leitenden Oberarzt Dr. Dimitrios Koulousakis für die spannende Vorstellung eines neuen, vielversprechenden Verfahrens aus der Neuromodulation in unserer letzten aufschlussreichen und erfolgreichen Schmerzkonferenz.
Worum geht es?
Jeder kennt es, wenn der Rücken schmerzt. Nicht selten wird der Rückenschmerz aber chronisch und es besteht Handlungsbedarf. Wenn alle konservativen Maßnahmen bei der Behandlung ausgeschöpft worden sind und keine langfristige Besserung erreicht werden konnte, kann der Einsatz eines Verfahrens aus der Neuromodulation indiziert sein. Eine neue, vielversprechende Methode zur Neurostimulation stellt hier das sogenannte ReActive8 System dar.
Das System kann bei unspezifischen, tieflumbalen (=den Lendenbereich betreffenden) Rückenschmerzen eingesetzt werden. Unspezifisch bedeutet, dass keine andere Erkrankung zugrunde liegt. (z.B. ein Bandscheibenvorfall) Hilfreich bei der Einordnung ist die genaue Lokalisation des Schmerzes. (Beschränkt er sich allein auf den unteren Rückenbereich, ohne in andere Gebiete auszustrahlen?) Die Diagnose wird mittels einer genauen Untersuchung und bildgebender Verfahren gestellt.
Wie kann ReActive8 helfen?
Unsere Wirbelsäule wird von einem komplexen System aus Muskeln und Bändern gestützt. Wenn chronische Schmerzen im Lendenwirbelbereich auftreten, kann eine Schwächung der sog. Multifidusmuskulatur zugrunde liegen. Ist diese geschwächt, können die einzelnen Wirbelsegmente nicht an ihrem richtigen Platz gehalten werden. In der Folge reiben diese aufeinander und verursachen Verletzungen und Schmerzen. Um den Schmerzen zu entgehen, wird die/der Betroffene ganz unbewusst versuchen diese Muskulatur nicht mehr zu beanspruchen. Die Inaktivität schwächt den Muskel noch mehr und ein Teufelskreislauf entsteht. Das kann die/der Betroffene nicht steuern, dieser Prozess wird eigenständig vom Gehirn gesteuert. Ein Training des Muskels mit Physiotherapie bringt häufig nicht die gewünschten Erfolge; der Muskel sitzt sehr tief und ist beim Training schwer anzusprechen.
Das ReActive8 System setzt genau hier an.
Mittels diesem neuen implantierbaren Neurostimulationssystem (bestehend aus einem Impulsgenerator und 2 Elektroden, die der/m Patient*in operativ im Bereich der Lendenwirbel eingesetzt werden) werden die geschwächten Muskeln mit Hilfe elektronischer Signale gezielt trainiert und gestärkt. Die Stabilität der Lendenwirbelsäule kann mittelfristig wieder hergestellt werden und die Schmerzen lassen nach.
Haben Sie Fragen oder allgemein Interesse an den verschiedenen Verfahren aus der Neuromodulation? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne und/oder besuchen unsere Sprechstunde der Neuromodulation.
Ihr Team des Algesiologikum
Zurück zur Übersicht